Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland Deutschland
Italien Italien
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
Slowenien Slowenien
Tschechien Tschechien
Türkei Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: Franz am 04.03.2002 12:09
 


THEMA:  Arbeitnehmerveranlagung
Einige Fragen zur Arbeitnehmerveranlagung: Mein Arbeitgeber zahlte mir im Jahr 2001 drei mal zwanzig Überstunden aus; habe ich bei der Arbeitnehmerverlanlagung hier mit weiteren Abzügen (Steuerschuld) zu rechnen, oder erfolgt die Besteuerung der Überstunden zur Gänze im jeweiligen Monat? Gibt es eine mengenmäßige Limitierung der Überstunden pro Monat / Jahr? Welche wäre die "steuerschonendste" Auszahlungsweise der Überstunden im Monat bzw. Jahr? Kann ich bei der Arbeitnehmerveranlagung Bauspardarlehensrück-zahlungen als Sonderausgaben geltend machen? Wie verhält es sich mit den Kosten zur nachträglichen Herstellung der Anschlüsse an eine Wasserversorgung und an das Kanalnetz (die Anschlüsse erfolgten bereits im Jahr 1998, zahle aber noch Kredite zurück)? Danke für etwaige Antworten Mit freundlichen Grüßen Franz
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 3.229.117.123 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.