Login
www.steuerberater.at - Das Portal für Steuerzahler und Steuersparer
  Steuerberater nach Bundesland Steuerberater nach Land
 
Burgenland Burgenland
Kärnten Kärnten
Niederösterreich Niederösterreich
Oberösterreich Oberösterreich
Salzburg Salzburg
Steiermark Steiermark
Tirol Tirol
Vorarlberg Vorarlberg
Wien Wien
Österreichweit Österreichweit
Deutschland Deutschland
Italien Italien
Schweiz Schweiz
Slowakei Slowakei
Slowenien Slowenien
Tschechien Tschechien
Türkei Türkei
Weitere Länder »
Zurück zum Forum
Verfasst von: gerhard am 09.03.2002 06:24
 


THEMA:  einkommenssteuererklärung
Hallo, bin für jede hilfe dankbar... ich habe im oktober 2001 einen job als neuer selbstständiger begonnen und beim finanzamt um eine steuernummer angesucht. jänner bis oktober 2001 hab ich als geringfügig beschäftigter gearbeitet und war damit, soweit ich weiß nicht steuerpflichtig. rechne ich meinenen gewinn von oktober bis dezember zusammen bleibe ich deutlich unter 98.000 ats. nun habe ich meine einkommenssteuererklärung zugeschickt bekommen. meiner meinung nach bin ich nicht einkommenssteuerpflichtig - liege ich da richtig? wie soll ich mich weiter verhalten?(formular ignorieren - oder hab ich etwas zu melden) mit dank im voraus gerhard
Verfasst von: F. am 09.03.2002 06:24
 


THEMA:  Re: einkommenssteuererklärung
Auch Einkünfte als "Geringfügig Beschäftigter" sind natürlich steuerpflichtig. Die geringfügige Beschäftigung ist nur ein Begriff aus der Sozialversicherung - hier tritt keine Beitragspflicht ein. Allerdings sind diese Bezüge eben so gering, daß sich keine Lohn-bzw. Einkommensteuerzahlung ergibt. Bei der Einkommensteuererklärung werden dann sämtliche erzielte Einkünfte zusammengerechnet und wenn dann insgesamt mehr als die erwähnten ATS 98.000,-- herauskommen, dann fällt für das gesamte Einkommen Einkommensteuer an. Die Einkünfte aus "Geringfügig Beschäftiger" wurden vom Arbeitgeber bereits dem Finanzamt mitgeteilt. Eine Einkommensteuererklärung ist auch dann abzugeben, wenn man dazu aufgefordert wird - sie dürfen das Formular somit nicht ignorieren sondern müssen handeln und Ihre gesamten Einkünfte des Jahres 2001 melden - auch wenn sich dadurch auf Grund der Höhe keine Steuerzahlung für Sie ergibt. Ich hoffe etwas geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Wir kümmern uns auch um Kleinstunternehmer
Kostenloses Erstgespräch
 

Name: Es muss ein Name angegeben werden.*
E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden.*
Thema: Es muss ein Thema angegeben werden.*
Inhalt:
 
  Ihre IP Adresse 3.229.117.123 wird aus Sicherheitsgründen gespeichert.